Aloe Vera Ableger

Die Aloe Vera bildet viele kleine Ableger, die problemlos von der Mutterpflanze abgetrennt werden können. In der Folge kann sich so jeder eigene, neue Pflanzen heranziehen. Wie Sie mit einem Ableger Ihre Pflanze vermehren können, erfahren Sie hier:

Den Ableger vorsichtig umtopfen

Um den Ableger in einen eigenen Topf setzen zu können, müssen Sie diesen vorsichtig von der Mutterpflanze trennen. Hierbei müssen Sie immer die große Pflanze etwas von der Erde befreien, damit Sie erkennen können, an welcher Stelle Sie am sinnvollsten den Ableger abschneiden. Perfekt wäre es, wenn Sie den Ableger mit Wurzeln abschneiden können. Sobald Sie den Ableger von der großen Aloe Vera entfernt haben, können Sie diesen in einen eigenen Topf setzen. Geben Sie in den Blumentopf entweder Kakteenerde oder mischen Sie eine reguläre Erde mit Sand. Der Sinn liegt darin, dass diese Pflanze keine nährstoffreiche Erde verträgt. Des Weiteren kann der Sand als Drainage funktionieren. Denn: Staunässe verträgt die Aloe Vera Pflanze nicht.  Aus diesem Grund müssen Sie die neue Pflanze auch nicht so oft gießen, wie dies bei einem Ableger einer anderen Pflanze vonnöten wäre. Des Weiteren sollten Sie beachten, dass die neu entstandene Pflanze nicht so kräftig wie die große ist. Stellen Sie diese nicht direkt in die Sonne und schützen Sie sie vor Regen. Seien Sie ebenfalls mit Dünger sparsam.

Weitere Möglichkeit, die Aloe Vera zu vermehren

Wer die Heilkräfte der Aloe Vera verwendet und seinen eigenen Aloe Vera Saft herstellt, der benötigt ein paar dieser Pflanzen, um ausreichend Saft zu erhalten. Was aber tun, wenn die eigene Pflanze keine Ableger bildet? Dann kann die Pflanze trotzdem vermehrt werden. Schneiden Sie in diesem Fall ein äußeres Blatt dicht am Stamm ab und lassen Sie die Schnittfläche ein bis zwei Tage trocknen. Anschließend setzen Sie das Blatt in einen Blumentopf mit Kakteenerde und drücken Sie die Erde so stark an, dass das Blatt alleine steht. Im weiteren Verlauf wird dieses Blatt Wurzeln bilden. Damit dies schnell passiert, müssen Sie das Blatt öfter als eine große Aloe Vera gießen. Aber bitte nicht übertreiben. Auch diese mag weder Staunässe, noch zu viel Sonne. Stellen Sie diese kleine Pflanze an einen geschützten Ort. Dann können Sie zusehen, wie sich die Pflanze entwickelt. Bald schon wird sich ein zweites Blatt gebildet haben und es wird nicht lange dauern, bis eine große, neue Pflanze entstanden ist.

Bezüglich des Erntens einer Aloe Vera Pflanze muss leider gesagt werden, dass Sie mindestens drei bis vier Jahre warten müssen. So lange benötigt die Pflanze, um alle Inhaltsstoffe zu entwickeln. Vor dieser Zeit besitzt sie noch nicht alle Heilkräfte, wegen derer die Pflanze so geschätzt wird.